Buchvorstellung | 111 Orte im Iran, die man gesehen haben muss: Reiseführer Taschenbuch – 17. Januar 2019

Der unter Globetrottern allzu lange verpönte Iran erlebt seit ein paar Jahren als Traumziel aus 1001 Nacht eine Wiedergeburt. Nicht wenige Orientliebhaber haben inzwischen seine touristischen Highlights, wie die altpersischen Ruinenstätten, Isfahans Moscheen und die Dichtergräber von Schiras, bestaunt.

Übersehen wird auf den üblichen Standardreisen freilich oft, was für einen ungemeinen Reichtum an Attraktionen dieses stolze Land auch abseits der großen Städte und Hauptrouten birgt und wie quirlig und facettenreich sich die heutige Alltagskultur vielerorts darstellt. Ob Spezialläden im Basarhinterhof oder Wochenmärkte in entlegenen Provinzorten, ob einsames Wanderziel in den kurdischen Bergen, ein Badestrand auf einem Eiland im Golf oder verwunschene Oase in den Weiten der zentralen Wüste: Dieses Buch weist neue, ungeahnte Wege zur Entdeckung einer bislang verborgenen, jedoch überraschend facettenreichen Islamischen Republik.

 

https://www.amazon.de/Orte-Iran-gesehen-haben-muss/dp/3740804025/ref=sr_1_21?keywords=Iran&qid=1555843779&s=books&sr=1-21